This page in: English | Français | Español | Nederlands | Dansk


Anleitung wie man einfach
Bitcoins etc. kaufen kann

Auf dieser Seite erfährst Du, wie Du BitCoins BTC und andere Kryptowährungen
(Ether ETH, Ether Classic ETC, Iota etc.) schnell und einfach für Euro kaufen kannst.




Warnung / Hinweis: BitCoins und andere Kryprowährungen sind keine echten Währungen. Vereinfacht ausgedrückt,
sind es "nur" berechnete Zahlencodes, die Ihren Wert nur dadurch bekommen, dass einige Leute bereit sind dafür Geld (Euro)
auszugeben. Nur durch diese Nachfrage entsteht der Wert. Dieses kann zur Folge haben, dass BitCoins und andere Kryptowährungen
über Nacht wertlos werden könnten, wenn keine Nachfrage mehr danach besteht. Andererseits sind auch schon viele Menschen
durch die hohen Kursschwankungen schnell zu Millionären geworden. Trotzdem sollte man niemals mehr in Kryptowährungen
investieren, als man bereit ist, auch ggf. komplett zu verlieren! Diese Seite stellt keine Anlageberatung und Empfehlung
im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information der Leser.
Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie
auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden.




1. Anmeldung bei einer Exchange, wo du Bitcoin für Euro kaufen kannst:

Zuerst meldest Du Dich mit deiner e-Mail-Adresse (auf die du für Bestätigungsmails Zugriff haben musst)
bei einer der folgenden Exchanges an, wo du gegen Euro BitCoins und andere Kryptowährungen kaufen kannst:

AnycoinDirect.eu ist eine deutschsprachige Exchange mit Sitz in den Niederlanden, wo du dich recht einfach und
schnell registrieren kannst. Es gibt einen Identitätscheck in mehreren Stufen (Handynummer, Brief mit Adresse,
Auweiskopie, Skype), wovon abhängt wie viel man maximal pro Woche kaufen kann. Bei Anycoindirekt kann man Coins z.B.
per SEPA-Überweisung von einem beliebigen deutschen Konto zum aktuellen Kurs kaufen. Man muss jedoch eine Wallet-Adresse
oder die Einzahlungsadresse einer Börse angeben (siehe unten), wo die Coins hin sollen, die kann man nämlich nicht direkt
dort bei AnycoinDirect lagern und verwalten:

https://anycoindirect.eu (Twitter)
https://anycoindirect.eu


Eine andere Exchange und gleichzeitig Börse ist LiteBit.eu (auch mit Sitz in den Niederlanden), wo Du auch BitCoin
und andere Kryptowährungen für Euro per SEPA-Überweisung etc. kaufen kannst. Der ID-Check ist ähnlich wie bei AnycoinDirect
(Handynummer, Brief mit Adresse, Auweiskopie, Skype), wovon auch abhängt wie viel man maximal pro Woche kaufen kann. Bei
LiteBit.eu kann man die Coins die man für Euro per SEPA-Überweisung etc. kauft entweder auf eine Walletadresse oder zu
einer Einzahlungsadresse einer Börse transferieren, aber auch im Gegensatz zu AnycoinDirect direkt dort lagern und tauschen
und verwalten (Börse). Wenn man dort spontan zum aktuellen Kurs Coins kaufen will, braucht man "Credits" (1 Credit = 1 Euro),
die man im Vorraus kauft, aber auch wieder gegen Euro zurück verkaufen kann. LiteBit.eu ist englischsprachig:

https://www.litebit.eu (Twitter)
https://www.litebit.eu


Information zur 2-Factor-Authorisierung (2FA):

Bei den Exchanges und Börsen gibt es die 2-Factor-Authorisierung (2FA), ein zusätzliches Sicherheitsfeature, damit kein
Unbefugter Transaktionen ausführen kann oder an das Guthaben dran kommt. Man läd sich die App Google Authenticator oder
Authy auf das Smartphone runter, und scannt damit beim Einrichten von 2FA den auf der Webseite angezeigten 2FA-QR-Code ab.
Zusätzlich sollte man die Nummer und/oder den QR-Code abspeichern und/oder ausdrucken, damit man bei Defekt oder Verlust des
Smartphones die App wieder herstellen kann. Unterschiede zwischen den 2 Apps sind, dass man sich beim "Google Authentificator"
um die Datensicherung der QR-Codes der einzelnen Seiten selber kümmern muss, bei "Authy" kann man eine komplette Backup-Datei
zur Wiederherstellung erstellen. Wenn Du dich auf der Seite einloggen willst, öffnest du die App, welche eine
6-stellige Nummer anzeigt, welche sich alle 30 sekunden ändert. Diese Nummer gibt man auf der Seite ein, und man kann sich
so nur einloggen wenn man auch Dein Handy mit dieser App hat.





2. Anmeldung bei einer Börse

Wenn Du Deine Coins auf LiteBit.eu (s.o.) lassen willst, oder die Coins auf ein Wallet (s.u.) übertragen willst,
kannst Du diesen Schritt überspringen.

Wenn Du viele andere AltCoins (alles andere außer BitCoins) kaufen oder damit handeln willst, kannst Du Dich bei einer Börse
anmelden. So eine mögliche Börse wo du dich schnell anmelden kannst ist Binance (mit Sitz in Tokyo und anderen Orten
auf der Welt). Auch hier gibt es die Möglichkeit eine ID-Checks per Handynummer und Scan/Foto vom Ausweis, was das
Handelslimit erhöht und die Möglichkeit bietet, sich bei ggf. auftretenden Problemen identifizieren zu können um an
sein Guthaben immer dranzukommen. Direkt dort bei Binance kann man seine Coins auch lagern, damit handeln und verwalten:

https://www.binance.com (US | KR | Twitter | CEO)
www.binance.com


Eine andere ähnliche Börse, wo du dich auch schnell und einfach auch ohne ID-Check anmelden kannst, wohin du
dann deine erworbenen Bitcoins (oder Litecoin LTC, Bitcoin Cash BCC/BCH oder Dash und auch PAY von TenX) übertragen
und dann ggf. dann damit handeln kannst ist KuCoin, da kann man aber auch nur mit Kryptowährungen handeln und
sich nicht direkt in Euro auszahlen lassen. Von da aus kannst du aber deine Coins auf Paperwallets oder Wallets
auf dem Smartphone (siehe unten) transferieren:

https://www.kucoin.com (Twitter)
www.kucoin.com






3. Wallets (Geldbörsen für die Coins)

Wenn Du Deine Coins auf LiteBit.eu (s.o.) oder auf einer anderen Börse (wie z.B. Binance oder KuCoin, s.o.)
lassen willst, kannst Du diesen Schritt weglassen.

Wenn Du Deine Coins auf der Börse (z.B. LiteBit und/oder Binance) lässt, wären die weg wenn der Betreiber der Börse
die Seite abschalten würde oder die Datenbank der Börse gehackt würde. Darum macht es Sinn, seine Coins erstens
nicht nur auf einer Börse zu lagern, sondern auf mehreren verschiedenen, und wenn man die Coins länger lagern will diese auf
Wallets zu speichern. Es gibt verschiedene Arten von Wallets: Paper-Wallets, Online-Wallets, Wallet-Apps und
Hardware-Wallets = Cold-Wallets.


3.1 Paper-Wallets

Bei Paper-Wallets hat man einen Public-Key (Zahlen-Ziffernkombination), und einen Secret-Key (auch eine Kombination
aus Zahlen und Ziffern). Diese beiden Keys können auch als QR-Code dargestellt werden, damit man den bei der Verwendung
mit dem Smartphone nicht abtippen muss, sondern mit der Kamera abscannen kann. Dieses Paper-Wallet kann man entweder
ausdrucken, und/oder sich als pdf- oder Grafikdatei auf dem PC oder auf dem USB-Stick abspeichern. Theoretisch könnte
man sich diese beiden Nummern auch auf einem Zettel handschriftlich notieren. Für Einzahlung braucht man den Public-Key,
der darf öffentlich sein und kann so oft man will für Einzahlöungen bernutzt werden. Der secret-Key ist für
Auszahlungen - Jeder der diesen kennt kann die Bitcoins und AltCoins von diesem Wallet woanders hin transferieren.
Darum sollte dieser Secret-Key auch geheim gehalten werden, und außerdemk sicher ggf. doppeld verwahrt, da man ohne
diesen nicht mal mehr selber an die Coins auf dem Wallet dran kommt. Ein Wallet, wo man den secret-Key jemandem
gegeben hat, sollte nie mehr verwendet werden, da derjenige sonst immer zugriff auf das Guthaben da drauf hätte.

Paper-Wallets für BitCoins gibt es bei bei bitaddress.org, für Monero bei moneroaddress.org, für Ether gibt's MyEtherWallet MEW,
für Ethereum Classic ETC die CEW-Web-Wallet und für andere Währungen welche bei walletgenerator.net

Den Kontostand eines BitCoin-Wallets kannst Du z.B. bei BlockExplorer.com oder BlockChain.com mit dem Public-Key abfragen.
Das Ether ETH Guthaben kann man bei etherchain.org abfragen, Ethereum Classic ETC bei gastracker.io.
Den Kontostand von Wallets in anderen Kryptowährungen kannst Du z.B. bei chainz.cryptoid.info oder coinmarketcap.com ("Explorer") abfragen.



3.2 Online-Wallets

Es gibt Wallets, die man online vom PC aus verwalten kann. Das hat den Vorteil, dass man Coins direkt vom PC
an andere Adressen verschicken kann, aber den Nachteil, dass der Secret-Key evtl. über die Internetverbindung
des PCs in falsche Hände geraten kann und die Coins vom Wallet von anderen abgegriffen werden könnten.

Je nach Coin gibt es verschedene Online-Wallets, wo man sich teilweise auch anmelden muss. Einige arbeiten auch
mit Apps auf dem Smartphone zusammen. Bei einigen hat man keinen Secret-Key, bei anderen schon.


3.4 Desktop-Wallets

Desktop-Wallets sind Programme, die man sich auf den PC runterladen und dort installieren kann, um von dort aus
bequem seine Wallets zu verwalten (Transfers etc.). Wie bei Online-Wallets hat man den Nachteil, dass die
Secret-Keys auf dem PC sind, welcher mit dem Internet verbunden ist, und so in falsche Hände geraten können.

Desktop-Wallets sind z.B. Exodus (BTC, ETH, LTC, Dash, etc.) und Jaxx (BTC, ETH u.a.).


3.3 Wallet-Apps für das Smartphone

Mit Wallet-Apps für das Smartphone kann man komfortabel BitCoins und andere Coins empfangen und/oder versenden.
Man ist nicht immer im Besitz des Secret-keys, und wenn man Wallets mit Secret-Key da importiert übergibt man diesen
geheimen Schlüssel an die mit dem Internet verbundene App, was natürlich ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Als App für's Smartphone gibt's z.B. die Mycelium-App, die Blockchain.info-App und die App Coinomi



3.4 Hardware-Wallets = Cold-Wallets

Für größere Krypto-Guthaben empfiehlt sich ein Hardware- oder Cold-Wallet, der wie ein USB-Stick am PC angeschlossen
wird, und die Secret-Keys schützt. Der Ledger Nano S ist so ein Hardware-Wallet, bei Verlust/Defekt lassen sich aus dem aus
24 Wörtern bestehenden "Seed" (geheim und sicher verwahren) die auf dem Stick gespeicherten Daten wieder herstellen.
Verwaltet werden die auf dem Ledger Nano S gespeicherten Wallets komfortabel und einfach von einem dazugehörigen Programm aus,
welches auf dem PC installiert wird. Nur die PIN-Eingabe erfolgt direkt über den Ledger Nano S, der aussieht wie ein
USB-Stick mit Display und 2 Tasten.
Direkt beim Hersteller ist der überigens im Vergleich zu anderen Verkaufsportalen am günstigsten (94,01 Euro incl. Versand):

https://www.ledgerwallet.com
Ledger Wallet Nano S direkt beim Hersteller bestellen

Man sollte so einen Ledger Nano S nur original beim Hersteller auf der originalen Herstellerseite kaufen (auf's Bild klicken),
da es schon vorgekommen ist dass manipulierte Hardware-Wallets verkauft wurden, wo Unbefugte so Zugriff auf die Coins hatten.









Tipp:

Wenn Du erstmal ohne eigenes Geld einzusetzen üben willst, wie das mit den Exchanges, Börsen und Wallets funktioniert, gibt es
auch eine Möglichkeit, wie du Coins im Wert von etwa 10 Euro pro Monat kostenlos bekommen kannst:

BitCoins etc. kostenlos bekommen mit Faucets (Anleitung)
































Wenn Dir diese Anleitung gefällt, und irgendwann nicht mehr weißt wohin mit
den ganzen Bitcoins und Altcoins, dann darfst du mir als "Dankeschön" für
diese Anleitung und die Tipps gerne welche davon auf folgende Adressen übertragen:

Bitcoin (min. 0,001 BTC): 3BgjnHhCS6WmUh5ZgWYGiAh3TqbCLEBXyc
Bitcoin Cash (min. 0,001 BCH/BCC): bitcoincash:qpfz9ea8mqpj82s7f52qdfyu666dukkv3uhudmjlve
Dash (min. 0,02 DASH): XqtUgKv88gG9rErKF3rPvVjAkKVFKwhtEb
Litecoin (min. 0,01 LTC): 3Pbo8dPxPayHLDis5PSfg6BRTd5hW674o1
Dogecoin (min. 1 DOGE): 9tyMxV2Xvf8UUJqf1y8NqgCd9EiJQdwqVr















Letzte Aktualisierung am 08.05.2018 | Seitenaufrufe: counter | Impressum